Infinite Street View: Google Street View bequem nutzen

Neues Programm für Google Street View

Wie nutzt man normalerweise Google Street View? Man läuft virtuell durch die bekannten Straßen, die man bereits sehr gut kennt. Viele unbekannte Orte bleiben dabei im Verborgenen. Entwickler Noah Veltman hat ein Tool entwickelt, das uns hilft, auf Google Street View neue Ecken in der vertrauten Umgebung zu entdecken und kennenzulernen.

Das Programm ist unglaublich simpel: man gibt die Zieladresse und den gewünschten Radius ein. Als Ergebnis liefert die Seite eine zufällige Abfolge von statischen Bildern aus Google Street View, die in der definierten Umgebung aufgenommen wurden. So findet man versteckte Orte auf Street View, die man vorher nicht kannte. Im Gegensatz zur herkömmlichen Nutzung von Steet View entfällt auch die Notwendigkeit zum lästigen Weiterklicken auf der Seite – es geht also um eine Google Street View-Variante  für ganz faule:)

Hier der Zugang zur Website: http://noahveltman.com/streetview/

Beispielsweise ist hier das Bild von dem Siegestor aus Google Street View München. Als Zieladresse habe ich den Marienplatz in München eingegeben:

Siegestor München

Man kann auch auf das obere Bild klicken und die weitere Reise im Original-Modus von Street View fortsetzen. Insgesamt ist Infinite Street View ein sehr schöner Zeitvertreib für alle Street View-Fans.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • TwitThis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *